Wieder einmal Facebook

Irgendwie bleibt beim „Fischen“ nach interessanten Neuigkeiten immer wieder Facebook hängen. Hier sind die neuesten „Fundsachen“:

  • Was passiert eigentlich, wenn ich einen Facebook-Account deaktiviere? – ReadWriteWeb schildert die Beobachtung, die ich seinerzeit auch gemacht habe:
    • Einerseits wird man mit der schockierenden Botschaft konfrontiert, daß einen die besten Freunde vermissen werden!
    • Andererseits: Der Account ist gar nicht weg! Er ist nur „deaktiviert“ (was auch immer das heisst), bei der nächsten regulären Anmeldung ist er wieder ganz normal zugreifbar, nur ein paar kleinere Personalisierungen sind weg.

    Was unmittelbar zum zweiten Facebook-Thema für heute führt:

  • Wie lösche ich einen Facebook-Account„? – Wenn die Interpretation der Google-Statistiken und Autotype-Hilfen korrekt ist, suchen mehr und mehr Benutzer nach Wegen, ihren Facebook-Account tatsächlich zu löschen (und eben nicht nur zu deaktivieren).
  • Während Facebook über den „Like“-Button alle unsere Vorlieben kennenzulernen versucht, werden (wurden?) bestimmte „Like“-Buttons scheinbar blockiert. Spannend daran ist, daß die Blockade sich auch auf persönliche Nachrichten ausdehnt, die eher Email entsprechen als Veröffentlichungen. Damit ist die Frage offen, ob sich Facebook an das digitale Äquivalent zum Postgeheimnis hält. Mehr dazu auf Wired („Facebook’s E-mail Censorship is Legally Dubious, Experts Say„)
  • Zum Abschluß noch ein Bild zur Entwicklung des Datenschutzes auf Facebook („The Evolution of Privacy on Facebook„): Jedes Blütenblatt entspricht einer Sorte von Facebook-Content. Je weiter vom Zentrum entfernt, umso mehr Menschen können „Deinen“ Content dieser Sorte sehen. Die Darstellung zeigt sehr schön, wie sich die blaue Farbe von der Mitte nach außen ausbreitet, mit anderen Worten: Wie viel öffentlicher Dein Leben ohne Dein Zutun seit 2005 wurde.

Update – 13. Mai, 20:36

Aus The Inquisitr: „Zuckerberg thinks people using Facebook are dumb f*cks„. Keine weiteren Fragen, euer Ehre.

1 Kommentar

Wie denkst Du darüber?