Review: „General Operations 101“ – Video-Sammlung von O’Reilly Media

Dienstag, März 4, 2014 at 6:56 pm

Für den ersten Review habe ich die Video-Sammlung „General Operations 101“ von O’Reilly Media zur Verfügung gestellt bekommen. Kurz vorneweg: Für den Einstieg ins Thema ist die Sammlung toll. Wer sich schon ein wenig mit Operations auseinandergesetzt hat, wird sehr viel Bekanntes wiederentdecken (Erste Schritte mit Shell-Tools, Nagios und Graphite). Mein Liebling der Sammlung ist eindeutig John Allspaw mit seiner „Outages Investigation 101“, der das Thema „Operations“ von der Ebene der Werkzeuge auf eine Ebene von Bewusstheit komplexer Abläufe hebt. Das hat zwar wenig mit meinen Erwartungen an „General Operations 101“ oder „Outages Investigations“ zu tun. Stattdessen zeigt es auf etwas größeres, auf eine Revolution in der Arbeitswelt, und Operations-Mitarbeiter könnten die erste Berufsgruppe sein, die davon profitieren.

Zunächst sei gesagt: es ist eine Menge Stoff, über vier Stunden Video, und es ist erst die Spitze des Eisberges, denn dahinter verbirgt sich die „Ops School“ – ein Curriculum, um Systembetrieb zu lernen. Das Ops School Curriculum trägt momentan die Versionsnummer „0.1“, es ist also ein ehrgeiziges Projekt in seiner Frühphase.

Die Sammlung als Ganzes

Zurück zum Thema „General Operations 101“. Die Sammlung besteht aus fünf Videos. Für einen Deutschen, auch mit sehr guten Englischkenntnissen, sollte man ein wenig Zeit zum „Einhören“ einplanen. Die Speaker wissen, wovon sie sprechen, doch sie haben teilweise deutlichen, ungewohnten Akzent. Es hat funktioniert, einfach zehn Minuten durchzuhalten (bis man sich an den Akzent gewöhnt hat) und dann noch einmal von vorne anzufangen. Einer der Speaker hat auch einen deutschen Akzent, das sollte einfach sein 😉

Im Einzelnen:

Careers in Operations – Avleen Vig

Fünf Minuten, die die Einordnung der verschiedenen Themen erleichtern. Knackig auf den Punkt, und interessent für jeden, der ernsthaft eine Karriere in Operations ein Erwägung zieht.

Productivity Tools and Techniques – Jon Cowie

Wer hier kann mit Shells und ssh arbeiten? – vielleicht viele. Wer kann wirklich effektiv mit ssh arbeiten, vor allem in einer großen Landschaft? – wahrscheinlich deutlich weniger. Jon Cowie packt etliche Tipps in gut 20 Minuten, und auch nach fast 20 Jahren mit Linux waren da noch einige interessante Ideen dabei.

Nagios 101 – Laurie Denness

Mit Nagios beschäftige ich mich seit etwa 1,5 Jahren, das ist für dieses Video zu viel Vorbildung. Laurie erklärt in ~40 Minuten die Anatomie einer Nagios-Installation sozusagen „am lebenden Objekt“ und legt damit ein sehr praktisch orientiertes Fundament. Gerade für den aller-ersten Einstieg hätte ich mir ein wenig mehr Überblick gewünscht wie in dem Video über Graphite von Daniel Schauenberg. Das Video ist jedenfalls gut und sehr nützlich, gerade für den Einstieg, bis zu einer nützlichen Installation ist allerdings noch ein Weg zu gehen.

Application Level Monitoring – Daniel Schauenberg

Daniel erklärt in etwa 30 Minuten die Grundlagen von Graphite. Bisher habe ich für diesen Zweck Ganglia eingesetzt, nach diesem Video denke ich über einen Umstieg nach. Daniel verwendet dazu sowohl schöne Schaubilder, die die Konzepte auf den Punkt bringen, als auch Elemente einer realen Installation. Alles was er erklärt ist umsetzbar und kommt „im Kopf“ an. Der Grundstein ist gelegt, und wie beim Nagios-Video bleibt der Verdacht, dass bis zu einer nützlichen Installation noch mehr zu tun ist.

Wenn die Idee dieser beiden Videos ist, den Appetit auf weitere Beschäftigung mit dem Thema zu steigern und die Einstiegsschwelle zu reduzieren, dann erfüllen sie ihren Zweck jedenfalls hervorragend.

Outages Investigation 101 – John Allspaw

Wie schon gesagt, die Perle der Sammlung. Allein dieses Video ist den Preis der Sammlung wert, und die anderen Videos sind durchaus auch fein.

John spricht nur wenig über die technischen Aspekte von Post Mortems, er betont ihre Wichtigkeit und setzt sie voraus. Zu Anfang fand ich dieses Video (mit ~100 Minuten gut über Spielfilmlänge) etwas langatmig, doch etwa zur zweiten Hälfte wurde mir klar: John hat ein sehr argumentatives Fundament gelegt für sehr unkonventionelle Thesen, für Aussagen, die der gängigen Management-Weisheit 180° entgegenlaufen. Weil er so ein schönes Fundament gebaut hat, erscheinen seine Ausführungen gerade in der zweiten Hälfte des Videos genial, fortschrittlich und naheliegend, doch wer die erste Hälfte übersprungen hat und das Video mit den normalen Weltmodellen des 20. Jahrhunderts betrachtet, wird John für einen idealistischen Spinner halten. Heute kann man sagen: der Erfolg gibt ihm recht …

Als Appetithäppchen: Hier ist mein Lieblingszitat. Das ist der Gedanke, zu dem John hinführt:

What we want are organizations filled with people who are willing to learn from both successes and failures.
What we don’t want to have are organizations that are filled with courtrooms –
because we as an industry won’t learn from those things.

Alles in allem, gerade für den Preis von $40 (also nach heutigem Kurs nicht einmal 30 Euro) ein hervorragender Anfänger-fokussierter Einstieg ins Thema Operations.

„General Operations 101“ von O’Reilly Media – z.B. bei O’Reilly

Categories: Review