Facebook Scam

Nachdem’s jetzt einige meiner Freunde erwischt hat, folgt hier eine kleine „Bastelanleitung“ zum Entsorgen lästiger Facebook-Schädlinge. Konkret: Es gibt Facebook-Apps, die nur an anderer Leute Pinnwand posten, für sich selbst Reklame machen und persönliche Daten absaugen. Ich nenne solche Anwendungen „Scam“, auch wenn sie mit der Definition in der deutschen Wikipedia wenig zu tun haben. Sie stören einfach nur, und was aus den persönlichen Daten wird, weiß keiner. Wenn wir Glück haben, finden wir es auch NIEEE heraus. Facebook reagiert jedenfalls schnell: Die entsprechenden Postings des aktuellen Scams sind schon wieder weg. Der Text war ungefähr:

„I just saw who CREEPS around my pics the most on Facebook. You can see who stalks you too! [Link zur App]“

(Übrigens spannend zu beobachten, wer sich über so etwas Sorgen macht 🙂 – das ist ein ganz besonderes „Datenschutzleck“ :-)) Wer noch schneller reagieren will, kann die Berechtigungen für die App entziehen, und das geht so:

Screenshot vom "Profil"-Menü bei Facebook
Bildschirmausschnitt des Profil-Menüs von Facebook. Der Menüpunkt "Privatsphären-Einstellungen" ist markiert

Der Anfang der Prozedur ist das Profil-Menü bei Facebook. Dort gibt es einen Unterpunkt „Privatsphären-Einstellungen“, und dieses Menü wird aufgerufen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildschirmausschnitt mit dem Privatsphäre-Menü von Facebook.
Bildschirmausschnitt mit dem Privatsphäre-Menü von Facebook. Der Eintrag "Anwendungen und Webseiten" ist hervorgehoben.

Bei den Privatsphären-Einstellungen geht’s unten links weiter, mit dem Menüpunkt „Anwendungen und Webseiten“. Übrigens zeigt der Screenshot auch die Privatsphären-Einstellungen, die ich selbst empfehlen würde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Facebook-Menü zum Bearbeiten der Einstellungen zu Anwendungen.
Das Facebook-Menü zum Bearbeiten der Einstellungen zu Anwendungen. Der hier relevante Eintrag "Ungewollte oder belästigende Anwendungen entfernen" ist markiert.

Der nächste Screenshot zeigt den oberen Teil des Menüs „Privatsphäre-Einstellungen > Anwendungen, Spiele und Webseiten“. Es lohnt sich, hier regelmässig nach dem Rechten zu sehen… sozusagen auch: Es lohnt sich, hier regelmässig nach den Rechten zu sehen, denn der „Einstellungen bearbeiten“-Knopf hier führt zu dem Bildschirm, an dem man die Berechtigungen anderer Anwendungen zum Zugriff auf Facebook-Daten überprüfen kann. Auch wenn’s hin und wieder schwer zu glauben ist: Jede dieser Anwendungen hast Du irgendwann einmal freigegeben.

 

 

 

 

 

 

 

Bildschirmausschnitt des Facebook-Menüs zum Verwalten von Anwendungs-Berechtigungen.
Bildschirmausschnitt des Facebook-Menüs "Anwendungen, Spiele und Webseiten > Anwendungen, die Du verwendest".

Endspurt. Dieses Menü listet alle Anwendungen auf, denen Du schon Berechtigungen zum Zugriff auf Deine Facebook-Daten gegeben hast. Viele davon sind sicher nützlich oder wenigstens lustig, die meisten sind wohl harmlos. Doch wenn sich eine Anwendung wie oben schon als schwarzes Schaf „geoutet“ hat, dann hilft ein Klick auf „Einstellungen bearbeiten“ in der Zeile der entsprechenden Anwendung.

 

 

 

 

 

 

 

Bildschirmausschnitt des Facebook-Menüs zum Verwalten von Anwendungs-Berechtigungen. Das Menü für eine Anwendung ist ausgeklappt.

Dann klappt die Information zu dieser Anwendung aus. Bevor (!) wir ihr mit einem Klick auf „Anwendung entfernen“ den Garaus machen und der Anwendung so alle Rechte zum Zugriff auf unserer persönlichen Daten entziehen, können wir mit dem Link „Einzelheiten anzeigen“ noch nachsehen, was sie denn so alles angestellt hat. Ungefähr, wenigstens. In beiden Fällen öffnet sich noch ein Folge-Dialog, den ich für wirklich selbsterklärend halte. Das Löschen der Anwendung muß man in diesem Folge-Dialog sicherheitshalber noch einmal bestätigen. (Man könnte ja die falsche Anwendung ausgewählt haben…) Und damit ist die Facebook-Welt wieder ein klein wenig sauberer geworden.

Was denkst Du darüber?